Cranio-Sacral-Therapie

Cranio-Sacral-Therapie (lat. „cranium“ = Schädel, „sacrum“ = Kreuzbein) ist ein manuelles Verfahren, bei dem der Therapeut die rhythmischen Bewegungen der Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit  vor allem am Schädel und Kreuzbein des Patienten wahrnimmt und als Grundlage für die Behandlung nutzt.

 

 

In einer ruhigen Atmosphäre liegt der Patient auf der Therapieliege. Mit sanften Haltepositionen und Berührungen fokussiert sich der Therapeut auf diese innere rhythmische Bewegung und kann so Blockaden lösen sowie die innere Ordnung wieder einladen.